Von Baustellen um Umzügen

Fri, 21 May 2021 13:08:15 +0000 von Tineke Jarecki

Nicht mehr nur mit der Unterhaltung und Reparatur unserer Gebäude beschäftigt sein, sondern Gemeindeleben gestalten können. Für und mit unseren Gemeindegliedern. Das war der Wunsch und die Vision des Kirchenvorstandes, als wir vor zwei Jahren überlegten, das riesige Pfarrhaus zu verkaufen, um kleiner neu zu bauen. Der Wunsch nach dem Ende der vielen Baustellen bedeutet also ersteinmal noch mehr Baustelle.

Auf diesem Weg ist die Kirchengemeinde Balge nun den nächsten Schritt gegangen: Das Pfarr- und Gemeindehaus ist verkauft und wird wahrscheinlich zum 1. Juli den Besitzer wechseln. Mit dem neuen Besitzer haben wir einen Mietvertrag geschlossen, um das Gemeindehaus zunächst zu mieten, bis der Neubau fertig ist.
Also muss das Büro in den hinteren Teil des Gebäudes umziehen. Wir hoffen, trotzdem weiter für Sie erreichbar sein zu können. 
Gerne würden wir die Pläne für den Neubau mit Ihnen auf einer Gemeindeversammlung teilen, Ihre Fragen und Ideen hören. Das geht aufgrund von Corona leider nicht. Darum werden wir im nächsten Gemeindebrief einiges von unserem Plan vorstellen. Architekt Heimfried Stuve hat diesen Plan erarbeitet, der Kirchenvorstand ist begeistert.  Bitte rufen Sie an und kommen mit uns ins Gespräch!